REST API in Mago ERP voll integriert

Durchgehende REST-Services in Mago ERP

Mago ERP beinhaltet eine API-Integration, die modular für den Prozessfluss über Programmgrenzen hinweg ermöglicht. Mit dieser API können sowohl lesend als auch schreibend Fremdprogramme auf sämtliche Softwarebereiche zugreifen, auslesen und Daten verändern wie auch hinzufügen.

Während REST-Services nur in wenigen ausgewählten Bereichen eingesetzt wurden, erfolgte der Austausch über das SOAP-Protokoll und wurde schon vor Jahren um Profile ergänzt, die entsprechende Daten- und Programmobjekte aufgreifen und über die entsprechend hinterlegte Business-Logik den Datenaustausch kontrolliert durchführen. Diese Business-Objekt-orientierten Profile garantieren, dass zusätzliche Informationen gesetzt werden, ohne sämtliche verknüpfte Datentabellen ansprechen zu müssen. Das hat es Entwicklern bereits vor vielen Jahren einfach gemacht, den Datenaustausch umzusetzen.

Für eine eine Absicherung der entsprechenden Datenkanäle mussten allerdings die Unternehmen selbst Sorge tragen, was in nahezu allen Fällen durch die vorhandene Infrastruktur gegeben war.

Nach dem bereits seit einiger Zeit die interne Anbindung von Unternehmenseigenen Lösungen über verschlüsselte REST-Services stattgefunden hat, wurde dieser Standard jetzt nach ausgiebiger Prüfung in Pilotprojekten für den Zugriff von Partnerunternehmen freigegeben. Damit können jetzt auch Drittlösungen wie z. B. SAP- oder Microsoft-basierende Backend-Systeme über REST-Services mit Mago ERP Daten austauschen und von extern Filialprozesse anstoßen, Artikeldaten austauschen oder die Tagesumsätze der Filialen eigenständig einlesen.

Damit geht Mago ERP einen weiteren Schritt in Richtung universelle Prozess- und Datenplattform zur grenzüberschreitenden Steuerung von Unternehmensabläufen.