Mago ERP integriert TCPOS

Seit vielen Jahren unterstützt Mago ERP über die Bar-Belege bereits den Barverkauf. Dieses ist mit dem integrierten Barcode-Module für eine niedrige Kundenfrequenz auch recht einfach. Bei Verkaufsflächen mit einem höheren Kundenzulauf und voll ausgestatteten Kassensystemen hat Mago ERP bisher Nachteile gehabt.

Um den gestiegenen Anforderungen im Kassenbereich nachzukommen, wird Mago ERP daher für den Kassenbereich TCPOS als flexible Kassenlösung integrieren. Dadurch können Unternehmen Standort-übergreifend die Artikelstammdaten mit Bestandsinformationen pro Filiale und Lager und Kunden pflegen und verteilen. Gleichzeitig sieht die Integration von TCPOS in Mago ERP auch vor, dass jeder einzelne Bon parallel in Mago ERP gespeichert wird und die Bestände “near realtime” abgeglichen werden. Das bedeutet, dass filialübergreifend die Bestände aktuell sind und darauf basierend Beschaffungsvorgänge und Umlagerungen auch während des Tages möglich sind. Zudem ist die Bestandsinformation zentral steuerbar: Nachschubaufträge können so ebenfalls konfiguriert werden.

Dieses wirkt sich im Umkehrschluss ebenfalls positiv auf TCPOS aus, da jetzt die Bestandsinformationen auch aus TCPOS jederzeit eingesehen werden können.

Eine Win-Win Situation für beide Lösungen – und vor allem für Kunden, die jetzt aus einem Hause Profis für Kasse und ERP als Ansprechpartner in einem Projekt haben.