Neuigkeiten

Integriertes ERP Customizing mit Mago ERP bietet individuelle Prozesse mit Nachhaltigkeit.

ERP Customizing – notwendig, wichtig und nachhaltig machbar

Unternehmen haben individuelle Abläufe, die selbst mit ERP-Lösungen speziell als Nischenlösung nicht immer gänzlich abgedeckt sind. Diese Prozesse wegen einer ERP-Lösung anzupassen ist meist nur die zweit-beste Option, da gerade bewährte Abläufe die Einzigartigkeit und die Vorteile eines Unternehmens darstellen.

Viele ERP-Lösungsanbieter gehen dabei den Weg, den Quellcode anzupassen, was bekanntlich Schwierigkeiten hinsichtlich der Update-Kompatibilität und der Stabilität der Lösung mit sich bringt, ganz zu schweigen von den hohen Folgekosten oder der alternativen Option, dass Neuerung nicht oder nur schwerlich eingespielt werden können. Notwendige gesetzliche Anforderungen einzuspielen kann dann zu einem Alptraum werden.

Diese Notwendigkeit, bestehende Prozesse in der neuen ERP-Lösung abzubilden und gleichzeitig Optionen zur Aktualisierung der Standard ERP-Lösung offen zu halten, muss daher bereits in der Grundstruktur einer ERP-Lösung berücksichtigt worden sein.

Mago ERP löst dieses über unterschiedliche Wege:

ERP Customizing durch Prozesskonfiguration

Die zentrale Steuerung von Mago ERP bietet bereits die Möglichkeit, dass komplett ohne Entwicklung und ausschließlich durch Konfiguration Prozesse konfiguriert werden können.

Im Standard bietet Mago ERP bereits eine breite Anzahl an vordefinierten Prozessen an, die viele Anforderungen bereits erfüllen. Abläufe für den Einzelhandel, eCommerce, Großhandelsprozesse und auch der übliche Kundenserver- und Verkauf direkt über die ERP-Lösung sind möglich. Kommt der Bereich Produktion hinzu, werden Produktionsprozesse freigeschaltet. Möchte das Unternehmen ein Qualitätsmanagement nutzen, werden diese zusätzlichen Prozessschritte ebenfalls aktiviert, sowie bei Verwendung des Lagerverwaltungssystems die gesamten Warehouse-Management-Prozesse.

Um darauf basierend ein tatsächliches ERP Customizing durchzuführen, können diese Prozesskonfigurationen kopiert und individuell angepasst werden. So können individuelle Fragen zu Prozessabläufen ganz einfach mit Customizing beantwortet werden:

Was passiert mit dem Warenwert bei Ausschuss? Gibt es Folgeartikel als Second-Hand-Ware und mit welchem Wert wird dieser verbucht? Der Ablauf soll bei der Einbindung von shopware anders erfolgen als bei Konakart? Plattform 1 ist anders als Plattform 2? Was passiert bei Click&Collect und dem Direktversand?

Sämtliche Anforderungen sind ausschließlich über Konfiguration als ERP Customizing umsetzbar und unterscheidet somit Mago ERP von vielen anderen Lösungen.

Darüber hinaus können diese Prozesse auch an einzelne Filialen für die Storekonfiguration “gebunden” werden oder direkt mit Mitarbeitern oder Standorten verbunden werden: das bietet dann die Möglichkeit, Abläufe zum Beispiel pro Betriebsstätte, Lagerstandort oder Fabrik abweichend umzusetzen. Oder dass die Vorgaben bei Mitarbeiter1 abweichend von Mitarbeiter2 sind.

Dieses ist in der Tat besonders, da viele Lösungen in der Prozesssteuerung bereits direkt im Quellcode Änderungen vornehmen müssen. Und da ERP Customizing für die Prozesssteuerung sehr weitgreifend gedacht werden muss, sind die Risiken für Fehlerquellen sehr vielfältig, was ein verstärktes Testing erfordert und somit bereits das ERP Customizing verteuert.

ERP Customizing durch Entwicklung

Natürlich gibt es Anforderungen an das ERP Customizing, die mehr als Prozesskonfigurationen erfordern, weil zum Beispiel neue Funktionalitäten umgesetzt werden müssen, individuelle Felder benötigt oder Branchenlösungen entwickelt werden müssen.

Für dieses ERP Customizing bietet Mago ERP das EasyStudio an, das, wie der Name schon suggeriert, eine Entwicklungsumgebung ist, die komplett in Mago ERP integriert ist und auch direkt in Mago aufgerufen werden kann.

Eine grafische Oberfläche ermöglicht das einfache Positionieren von Elementen und die direkte Anlage von Datenbankfeldern auf der SQL-Datenbank. Entwickelt wird dabei durchgehend auf Basis der weit verbreiteten Programmiersprachen C# (Csharp). Für das Customizing von Mago ERP wurde bewusst auf eine Standardsprache gesetzt und keine Scriptsprache wie in anderen ERP-Lösungen “erfunden”, damit Entwickler möglichst schnell produktiv arbeiten können.

Darüber hinaus setzt Mago ERP im ERP Customizing auf ein standardisiertes Framework, das auch in der Core-Entwicklung von Mago ERP verwendet wird. Dieses bietet nicht nur den Vorteil, dass dadurch die Update-Kompatibilität gewährleistet wird, sondern auch dass die gleichen Funktionen in der Entwicklungsumgebung bereitstehen. Wie bei einer “üblichen” Entwicklungsumgebung erfolgt so direkt im ERP Customizing eine Prüfung der Funktionen auf Syntax, Datentypen und weiterer Logik. Das beschleunigt zusätzlich die Entwicklung und hilft, Fehler zu vermeiden.

Auch Mitarbeiter einer IT-Abteilung mit nur geringer Entwicklungserfahrung sind so in der Lage, einfache Anpassungen, Felderweiterung und Maskenveränderungen durchzuführen, denn Logiken wie Feldverknüpfungen, Zuweisungen und Abfragen können grafisch umgesetzt werden, wodurch sich der Anteil des Erfassens von Quellcode auf ein Minimum reduziert.

ERP Customizing im Reporting

Das ebenfalls enthaltene ReportingStudio bietet zusätzlich die Möglichkeit, Reports über ein grafisches Frontend – teilweise über Drag&Drop -, direkt anzupassen und so zusätzliche Felder mit einzubinden. Sollen weitere Feldabfragen, Berechnungen, Logiken oder auch der Export als CSV, TXT oder sonstiges Datenformat ausgegeben werden, können diese ebenfalls über eine Reporting-Scriptsprache auf Basis von SQL umgesetzt werden.

ERP Customizing in der Automatisierung

Sämtliche Anpassungen können dabei auch über den JobScheduler eingeplant und somit automatisch abgearbeitet werden: individuelle Berichte werden per Email morgens je Bereich verteilt, Kennzahlen berechnet und Prozesse individuell abgearbeitet.

Jedes Mal werden dabei die individuell konfigurierten Standardprozesse berücksichtigt und auf neue Funktionen zurückgegriffen, wobei die Berechtigung pro Benutzer natürlich ebenfalls berücksichtigt wird, denn Sicherheit geht vor.

Das gilt für den Benutzerzugriff, den Datenzugriff, den einzelnen Prozess und natürlich auch für das Update: alles was individualisiert wird, ist Update-Sicher, das es auf der gleichen Basis wie Mago ERP läuft.

ERP Customizing für maximalen Erfolg

Mago ERP wurde von Grund auf konzipiert, um die Vorteile eines Unternehmens herauszustellen. Dieses ist nur über maximale Flexibilität im ERP Customizing möglich.

Ist das nicht, nicht ausreichend oder nicht update-sicher gegeben, wird die Implementierung teurer, die TCO liegen über Durchschnitt und die Zukunftssicherheit steht auf dem Spiel. Alternativ passt sich das Unternehmen den aufgezwungenen Prozessen an und verliert dadurch Wettbewerbsvorteile.

Für Mago ERP steht immer das Unternehmen im Fokus. Das spiegelt die Software durchgehend wieder.

Lesen Sie mehr über die

Individualisierung von Mago ERP